Rettungskredit für Galeria Karstadt Kaufhof : Knallharte Auflagen für Warenhauskönig René Benko – WiWo

https://amp2.wiwo.de/unternehmen/handel/rettungskredit-fuer-galeria-karstadt-kaufhof-knallharte-auflagen-fuer-warenhauskoenig-rene-benko/26860920.html

Quelle : http://www.wiwo.de

„Die Hilfsmaßnahmen sind allerdings an umfangreiche Auflagen und rechtliche Vorgaben geknüpft, heißt es aus dem Umfeld des WSF. So sollen der Warenbestand des Unternehmens und die Markenrechte an den Staat als Sicherheit verpfändet worden sein. Ebenso wie etliche der rund 130 Filial-Immobilien. Sie dürften aus dem Portfolio der Signa-Holding des österreichischen Milliardärs René Benko stammen. Signa ist Eigentümer der Warenhauskette. Für den Kredit müsse der Konzern hohe Zinsen zahlen, die je nach Höhe der abgerufenen Kreditsumme bis in den hohen einstelligen Bereich anwachsen.“

Gut und richtig so, dass Eigentümer finanziell herangezogen werden .Was mich allerdings wundert , dass #RenéBenko „diesen Weg“ geht .

Verschlagwortet mit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s